ÜS gibt es schon seit vielen Jahren. Früher kannte man ÜS eher unter dem Namen 4jazz. Aber, je älter die Musiker von 4jazz wurden desto mehr wurden sie sich selber. Und so beschlossen sie, dass zukünftige Konzerte unter dem Namen ÜS stattfinden sollen. 4jazz gibt es nach wie vor, denn die Musiker von ÜS stehen zu ihren Wurzeln als 4jazz. Bei 4jazz wurden hauptsächlich Jazz-Standards gespielt. Aber immer mehr entwickelten die 4 Jazzer ihren eigenen Stil, bis dann das Kind in einem einfachen Probelokal geboren wurde. ÜS ist da. Welcher Stil die Musiker pflegen - das wissen die Götter. 

 

 

 

Der Pianist

Alain Valmond ist ein versierter Pianist mit klassischen Wurzeln. Sein einfühlsames Spiel gleicht der wärmenden Frühlingssonne die unseren Körper erwärmt, dann wieder dem Donnern eines Sommergewitters das uns erschauern lässt. Kurzum, Alain Valmond ist ein professioneller Musiker durch und durch. Er hat die Gabe seine Gefühle sofort in Töne umzuwandeln.

 

 

 

Der Gitarrist

Bruno Bucher ist mit seinem Instrument tief verwurzelt. In seiner Kindheit begann er das Spiel auf der Gitarre zu erlernen. Seither hat ihn die Faszination und die grosse Liebe zu diesem Instrument nie mehr losgelassen. Bruno Bucher liebt die klassische Musik ebenso sehr wie Jazz, Blues Rock. Pop und vieles mehr. Hauptsache die Musik berührt. Nebst dem spielen in div. Formationen ist das Komponieren und Improvisieren ein wesentlicher Teil seiner musikalischen Aktivitäten.

 

 

 

Der Mann am Bass

Leu Werner ist ein Virtuose in den tieferen Bereichen. Er ist routiniert und trotzdem sprudeln aus seinem Inneren immer wieder neue Ideen an die Oberfläche. Trotz der Schwere des Instrumentes gelingt es Werner Leu dem Kontrabass leichte aber stabile Töne zu entlocken, die den anderen Musikern einen sicheren Boden bereiten.

 

 

 

Der Taktgeber

Josef Blättler der einfühlsame Drummer. Ein Notenfresser ist er nicht, dafür gelingt es ihm durch intensives Zuhören den geeigneten Groove zu den Kompositionen von ÜS zu finden. Sein zuverlässiges Wesen wirkt sich ebenso auf sein Timing aus, das für die improvisatorischen Momente, für alle Musiker eine grosse Hilfe ist.